Gepruefter Shop

Suche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wein richtig lagern

Immer wieder hört oder liest man von Auktionen wo Weine versteigert werden, die zum Teil mehrere Jahrzente alt sind. Wein richtig lagern

Sei es aus dem Bordeauxgebiet (Frankreich), der Rioja (Spanien) oder auch ein genialer Riesling aus Deutschland. Erfahren Sie hier, wie es richtig geht...

Es sind viele verschiedene Faktoren wichtig, die es ermgölichen Weine über diesen langen Zeit-raum zu lagern und auch trinkbar zu machen. Ein Faktor neben einem gelungenem Jahrgang ist eine fachgerechte Lagerung.

Grundvoraussetzungen:

  • Alkoholgehalt: Es ist bekannt das ein relative hoher Alkohlgehalt den Wein haltbarer macht, wie z.B. Portwein, Rum, Madeira usw., nicht umsonst wurde diese Weine bevorzugt auf langen Seerefahrten mitgenommen.Auch bei Rotweinen ist ein hoher Alkoholgehalt oft ein Zeichen für ein langes Reifepotenzial, weil es Mikroorganismen fernhält und dem Wein so ermöglicht lange zu reifen. Unabhängig ob im Faß oder in der Flasche die Reifung erfolgt.
  • Süße: Der Zucker konserviert den Wein. Wir kennen das unter anderem von unserer Marmalade, wo sich ein hoher Zuckergehalt befindet.Edelsüße Weine wie z.B. eine Beerenauslese oder Eiswein überdauern deshalb eine lange Zeit, obwohl sie auch jung sehr gut schmecken. Es lohnt sich dennoch, zu warten, denn meistens entwickeln diese süßen Weine interessante Aromen und werden mit zunehmender Reife noch üppiger, reifer und damit geschmackvoller.
  • Säure: Die Säuere verhilft dem Wein auch nach langer Zeit noch frisch und interessant zu halten.. Meistens ist die Säuere bei einem relativ hohen Zuckergehalt wie es z.B. bei den edelsüßen Weinen vorkommt , kaum noch schmeckbar. Auch wird die Säure mit der Zeit für unseren Gaumen auch feiner bzw. harmonischer.
  • Tannine: Zu harte Tannine (Gerbstoffe) sind oft der Grund, warum manche Rotweine,wie z.B. der klassische Bordeauxwein zum Teil nicht sehr geschmackvoll sind. Zu bitter und rau schmeckt man diedie Gerbstoffe im Mund heruas. Ein hoher Tanningehalt ist jedoch die beste Vorraussetzung für eine lange Lagerung der Weine Denn die anfangs sehr kleinen und bitteren Moleküle verketten sich mit der Reifezeit zu einem so genannten „Polymer“. Mit der Zeit wird der Geschmack der Weine dann rund und weich und verleiht dem Wein Rückgrat und Körper. Bei sehr alten Weinen werden diese Moleküle so groß, dass sie sich am Flaschenboden ablagern

Man kann davon ableiten, daß von den vier genannten Faktoren, zwei mindestens ausreichend vorhanden sein sollen, damit man davon ausgehen kann der das Wein ein hohes Maß an Lagerfähigkeit besitzt. Weine, die beispielsweise einen hohen Gehalt an Tannin und hohe Säurewerte haben, sind meinstens über einen langen Zeitraum lagerfähig, z.B. Bordeaux-Weine.

Portwein hat einen hohen Alkohlgehalt, kombiniert mit einem hohen Zuckergehalt, ist dadurch auch über einen langen Zeitraum lagerfähig, Bsp. Die Seefahrer die den Portwein immer dabei hatten.

Auch aus Deutschland kommen Weine die mit einer ausreichender Süße und Säure über eine lange Zeit lagerbar sind, Bsp. Der Eiswein, die Trockenbeerenauslese.

Wie lange kann Wein lagern?

Hier kann man keine konkrete Antwort geben. Man kann davon ausgehen, das der Wein länger genießbar ist, wenn ein hoherTanningehalt, Süße, Säure und ein hoher Alkohlgehalt vorliegt. Optimal wäre es, wenn man mehrer Flaschen vorrättig hat und diese von Zeit zu Zeit probiert, leider sinkt dadurch auch die Menge des Weines, denn man dann in der Zukunft probieren möchte.

Wie lagere ich den Wein optimal?

Neben einem guten Jahrgang, einem leidenschaftlichem Winzer, spielt die optimale Lagerung der Weine eine wichtige Rolle.

Folgende Punkte sollten beachten werden.

  • Liegende Lagerung: Ein Naturkork, mit dem die meisten lagerfähigen Weine ausgestattet sind, trocknet aus, wenn er nicht ständig von innen befeuchtet wird. Dann wäre der Korken nicht mehr dicht und Wein könnte auslaufen oder verdunsten. Mittlerweile werden mehr und mehr hochwertige Weine auch mit einem Drehverschluss verschlossen.
  • Temperatur: Zwischen Tag und Nacht sollten geringe Temperaturunterschiede herrschen. Optimal sind etwa 10° C, auch Temperaturen bis 15° C sind kein Problem.
  • Licht: Wichtig ist, dass der Raum dunkel ist. Denn obwohl die meisten Flaschen dunkel sind, schadet Licht dem Wein, weil auch dunkle Flaschen in einem geringen Maße UV-durchlässig sind.
  • Luftfeuchtigkeit: Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollterelativ hoch sein, damit der Korken auch von außen befeuchtet wird. Vielleicht kennen Sie die alten Weinkellern die feucht und modrig riechen und wo auch der schwarze Kellerpilz wächst, der Wände besiedelt. Er regelt die Luftfeuchtigkeit und schafft ein ausgezeichnetes Raumklima.

 Eine interessante alternative zu einem feuchten Keller, sind auch Weinklimaschränke.

Zum Schluß noch der Hinweis, daß günstige Weine sich oft nicht für mehrere Jahre lagern lassen. Tendenziell sind Weine mit einem hohen Reifepotenzial teuerer. Der Grund hierfür ist das diese Weine wesentlicher zeitaufwendiger hergestellt werden.

ZURÜCK ZUM CAFFERO BLOG

caffero 04 2017

 

NIMM DIR DIE ZEIT ...

Nichts Schöneres als mit Freunden oder im Kreis seiner Familie zusammen zu sein. Mit meinen Produkten biete ich ihnen diese Momente zum Genießen. Alle meine Produkte habe ich selbst geprüft, in meinem Freundeskreis diskutiert und letztendlich für gut befunden.
Ich als Fachhändler lege Wert auf Produkte, die authentisch sind. Mich interessiert nicht allein das Produkt, sondern  auch der Mensch, der mit seiner Leidenschaft und Idee dahinter steht.
 
  • Kostenlose Lieferung ab 29,- €
  • Weinrücknahme, ohne WENN und ABER*
  • Liefertermin nach Absprache**
  • Weinproben bei ihnen zu Hause**
  • Wechselnde Monatsangebote
  • Keine unerwünschte Werbung

Fachhandel in Karlsruhe für ausgesuchte Weine, wohlschmeckenden Kaffee und erstklassige Sprituosen.

* Gilt nur für Weine bis zu einem Verkaufspreis von 10,- € je Flasche / Rücknahme inh. 3 Wochen / ungeöffnete Flaschen
** Gilt nur für 76229 Karlsruhe und einen Umkreis von 20 Km.

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

© 2017 Caffero | Kaffee, Wein & mehr, Durlacher Straße 13, 76229 Karlsruhe, T. 0721 6605388, F. 0721 6605390, info@caffero.de

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.